Spekulationen mit agr. Rohstoffen verhindern

Antworten
cpg
Administrator
Beiträge: 268
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:27
Membersuche/Wohnort: Ringsberg
plz: 24977
Kontaktdaten:

Spekulationen mit agr. Rohstoffen verhindern

Beitragvon cpg » Do 28. Okt 2010, 11:19

Beitrag von cpg » Do 28. Okt 2010, 11:19

Aus dem Bundestag:

SPD will Spekulation mit agrarischen Rohstoffen verhindern
Ernährung und Landwirtschaft/Antrag

Berlin: (hib/EIS) Auf den Weltmärkten steigen seit Jahren die Preise für Agrarrostoffe. Neben wetterbedingten Ernteausfällen, steigender Weltbevölkerung und der verstärkten Nutzung von Ackerflächen zur Produktion von Biokraftstoffen, würden nach Ansicht der SPD-Fraktion zunehmend auch Spekulationsgeschäfte an den Warenterminbörsen eine wichtige Rolle spielen. Aus diesem Grund stellen die Sozialdemokraten den Antrag (17/3413), die Spekulation mit Agrar-Rohstoffen zu unterbinden. Hauptleidtragende der Spekulation seien die Menschen in den ärmsten Ländern der Welt, die sich aufgrund der hohen Preise keine Nahrungsmittel leisten können. Die SPD-Fraktion fordert unter anderem, den Handel mit Agrarrohstoffen ”über Börsen oder zentrale Clearingstellen“ abzuwickeln, dass ausschließlich standardisierte Produkte handelbar sind und eine ”Mindesthaltepflicht“ für Termingeschäfte eingeführt wird, die kurzfristige Spekulation verhindern soll.

Diese Werbung wird nicht durch das energie-konzepte-forum bereitgestellt, sondern durch Google dynamisch eingebunden. BesucherInnen dieser Links werden gebeten, sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten/Downloads umzugehen.
 
Raliek
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 09:48

Re: SPD will Spekulation mit agrarischen Rohstoffen verhinde

Beitragvon Raliek » Mi 28. Sep 2011, 10:09

Beitrag von Raliek » Mi 28. Sep 2011, 10:09

Letztendlich sind es wirklich die Armen, die darunter leiden werden. Tausende Euro sollen in agrarischen Rohstoffen investiert werden, aber die Menschen verhungern dort unten und das darf doch nicht sein.

cpg
Administrator
Beiträge: 268
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:27
Membersuche/Wohnort: Ringsberg
plz: 24977
Kontaktdaten:

Re: SPD will Spekulation mit agrarischen Rohstoffen verhinde

Beitragvon cpg » Mi 28. Sep 2011, 12:35

Beitrag von cpg » Mi 28. Sep 2011, 12:35

Moin,
aber die Menschen verhungern dort unten und das darf doch nicht sein.
Das ist richtig - und deshalb ist manches Etikett "Biosprit" blanker Hohn!
Aber so war es schon oft: unser Komfort und unser "gutes Gewissen" kosten in anderen Ländern Menschenleben.
Auch hier hat es große Veränderungen in der Landwirtschaft gegeben. "Die Energie-Fritzen" zahlen (fast) jeden Preis", sagte mir ein Landwirt - und weiter: "die Pachtpreise sind inzwischen so hoch, dass man zu diesen Preisen kaum noch Nahrungsmittelanbau betreiben kann".
Schließlich diktieren die großen Abnehmer die Preise - und die sind inzwischen so, dass die Landwirte, die zu "Energiewirten" mutiert sind, wesentlich besser von ihrer Arbeit und ihren Investitionen leben können.

Natürlich ist es hier noch nicht zu einer Nahrungsmittelknappheit gekommen.

Gruß
CPG

Antworten